TrainerIn für bürgerschaftliches Engagement

Haben Sie schon einmal gehört, dass eine ehrenamtlich engagierte Person am späten Abend von einer Sitzung nach Hause kam und sagte: „Das war konzentrierte Arbeit, wir sind eine Stunde eher fertig geworden und haben sehr sachorientiert ein Ergebnis erarbeitet, das sich sehen lassen kann. Es macht richtig Spaß und ich bin froh, dass ich dabei bin.” ?

Aber so könnte es sein! Machen Sie bürgerschaftliches Engagement zu einer begehrten Gestaltungsplattform, indem Sie das Handwerkszeug dafür erlernen: Menschen, die sich bürgerschaftlich in Vereinen und Organisationen engagieren, bringen – neben der vielen Zeit – ihre praktischen Erfahrungen, berufliche Kompetenzen und vielfältiges Fachwissen ein. Die Qualität von Informationsaustausch und Entscheidungen hängt ab von der Art der Moderation und der methodischen Steuerung der Kommunikation. Aktivieren Sie durch professionelles Handeln die Kompetenzen der Engagierten und schaffen Sie Effizienz in Entscheidungsprozessen! Vermitteln Sie die Fähigkeiten der gezielten  und erfolgreichen Kampagnenplanung - aktivieren Sie Mitglieder und geben Sie sowohl Mut als auch Unmut Gestaltungskraft!

Schwerpunkte der Ausbildungskonzeption sind:

  • Kommunikation auf den Punkt
  • TeilnehmerInnen aktivieren
  • Sicherer Umgang mit Handwerkszeug in Moderation und Präsentation
  • Vielfältige Entscheidungstools parat haben
  • Gruppen und Konflikte sicher steuern
  • Sich sicher und souverän am Weiterbildungsmarkt bewegen

Ausbildungsor ist die Ruhrgebietsmetropole Essen.
Die nächste Ausbildung beginnt im Januar 2013.

Die Fachtrainer-Ausbildung dauert 12 Tage innerhalb  eines Jahres. Besondere Anforderungen der entsendenden Organisation können im Ausbildungskonzept berücksichtigt werden.
Bei der Aufstockung zum Basistrainer (10 Module über 2 Jahre)  werden die erbrachten Ausbildungsmodule angerechnet. Beide Ausbildungen sind von der Akademie des BDVT zertifiziert.

Aktuelles

Keine News in dieser Ansicht.

Social

FacebookTwitterFacebookxing